SQLdays 2012 – Drei Sessions zu SQL Server 2012

Die diesjährigen SQLDays standen unter dem Motto: Fitnesstage für SQL Server 2012. Als Contentowner der mittlerweile größten regelmäßig statfindenden SQL Konferenz Deutschlands konnte ich so gut wie alles was Rang und Namen hat auf den SQL Days vereinen. Danke nochmals an Microsoft für die Unterstützung.

SQLDays_2012

Auf den SQLDays habe ich natürlich auch wieder einige Sessions und einen Workshop gehalten:

  • Schnellkurs Indizes
    • Gefilterte, gruppierte und nicht gruppierte, partitionierte, eindeutige und abdeckende indizes. Tatsächlich gibt es nur zwei! Columnstore Index mal ausgenommen. Diese Session zeigt Ihnen die Arbeitsweise von Indizes und erläutert anschaulich, warum ein bestimmter Index in welchen Situationen besonders gut geeignet ist. Diese Session ist ein Muss für jeden Entwickler und Administrator, der Wert auf Performance legt. Sie werden überrascht sein, welche Fehler bereits beim DB-Design unbewusst gemacht werden.
  • T-SQL Tuning
    • Prozeduren gelten als schnell, Cursor als langsam. Bei Funktionen und Sichten mehren sich die Fragezeichen in den Köpfen. Diese Session dient als Ideenratgeber, wie man die Performance von SQL Statements verbessern und welche Ratschläge beim Design von SQL Statements zu beachten sind.
  • WinFS is out – SQL Server 2012 Filestreaming und semantische Suche
    • Kennen Sie noch WinFS, das Dateisystem, das auf SQL Server basieren sollte? Im Jahr 2003 wurde es eingestampft oder auch nicht. Heute sind die Ergebnisse aus WinFS in SQL Server 2012 integriert. Mit Hilfe von Filestreaming und Filetables kann der SQL Benutzer per Dateimanager mit Dateien in gewohnter Weise arbeiten, obwohl Sie integraler Bestandteil einer Datenbank sind. Kombiniert mit dem Volltextindex und der semantische Suche und der Phantasie lassen sich „fette“ Anwendungen bauen.

 

  • Workshop Only News – Alles Neue zum DB-Modul in SQL Server 2012
    • Der Workshop richtet sich an alle, die auf SQL Server 2012 umsteigen möchten. Anhand vieler Demos und Übungen werden die Neuerungen des SQL Server 2012 vorgestellt. Unter anderem werden AlwaysOn, Columnstored Indizes, Neue T-SQL Statements, Verbesserte Auditfunktion und Contained Databases vorgestellt.

SQLDays 2011 – Zwei Sessions

121512_1823_SQLDays201112-300x122

Dieses Jahr hatte ich zwei Vorträge zum Thema TSQL und Tools gehalten:

  • SQL Tools for free
    • In diesem Vortrag zeigt ich viele bekannte und auch unbeanntere Tools, die einem das Leben mit SQL Server leichter machen. Darunter natürlich auch PAL, SQLNexus, SQLIO aber auch Tools, die im SQL Server schon enthalten sind, wie: SQLDiag, oder die RMLUtilities.
  • Spaß an SQL
    • Dieser Vortrag hatte den Gästen wohl am meisten Spaß bereitet: Es war definitiv der Vortrag, der den Gästen große Augen machen ließ. Hier zeigt ich „Seltsames, merkwürdiges und unfassbares“ aus dem Bereich TSQL. Oder hätten Sie gewusst, dass SQL Server Statements, die schlcihtweg falsch sind, dennoch ausführen kann.